Technische Berechnungen FEM

  • Die technische Berechnung von Bauteilen gehört mittlerweile zum Standard Werkzeug für die Bauteilentwicklung. Die Analyse durch Finite Elemente Methoden ermöglicht die Lösung von Quasi statischen Problemen (Festigkeit, Dauerfestigkeit, Betriebsfestigkeit), dynamischen Problemen (Schwingungsanalysen, Transiente Vorgänge, Eigenfrequenzanalysen, Crash-Simulationen, Mehrkörper Simulationen) sowie die Analyse von thermomechanischen Aufgabenstellungen
  • Geometrieaufbereitung und Meshing
    • Wir bieten unseren Kunden die Aufbereitung von Geometrien direkt vom Konstrukteur. Wir bereinigen die Geometrie und liefern die Berechnungsnetze entsprechend den jeweiligen Vorgaben unserer Kunden.
    • Netzerstellung für:
  • Festigkeit
    • Auf Basis von Finiten Elemente Analysen (FEM) können bereits in frühen Entwicklungsstadien Schwachstellen bzw. Effizienzpotentiale identifiziert werden. Zusätzlich kann durch FEM Analysen der Festigkeitsnachweis nach geforderten Normen (ISO; EN; DIN, VDI, …) durchgeführt werden.
    • Untersucht wird im statischen Festigkeitsnachweis wie das Bauteil auf verschiedene statische Lasten reagiert
    • Durch Untersuchung von zyklischen Lasten wird der Festigkeitsnachweis unter „realen“ Betriebsbedingungen geliefert (Zeitstandsfestigkeit, Dauerbelastungen, etc.)
  • Steifigkeit
    • Bei Bauteilen ist die Steifigkeit so zu wählen, dass diese den Anforderungen der jeweiligen Anwendung des Produktes entspricht. D. h. die Ingenieure von ENRAG analysieren welche Steifigkeit für das Bauteil im Einzelnen und in der Gesamtkonstruktion ideal ist.
  • Lebensdauer
    • Die Lebensdauer von Produkten bzw. die Untersuchung der Betriebsfestigkeit ist von den unterschiedlichen auftretenden periodischen Belastungen abhängig. Die Ingenieure von ENRAG führen Betriebsfestigkeitsuntersuchungen entsprechend von Kundenanforderungen bzw. entsprechend gängiger Normen durch.
    • Nachweis der Zuverlässigkeit und Restlebensdauer von im Einsatz befindlichen und (leicht) beschädigten Bauteilen („Fitness for Service“ FFS Analyse)
  • Schwingungen
    • Berechnung von Eigenfrequenzen von Bauteilen
    • Modalanalysen
    • FRA (Frequency Response Analysis)
  • Explizite / nichtlineare Probleme (plastische Verformung / Crash)
    • Darstellung von hochgradig nichtlinearen dynamischen Vorgängen

Für weitere Informationen und Anfragen stehen wir gerne zur Verfügung (Kontakt, office@enrag.at, +43 7674 206 360)